RUDOLF HRADIL

Hradil Rudolf, Gasometer Wien, 1991, Aquarell, 38 x 57 cm

Die Abbildungen zeigen nur eine Auswahl der in der Galerie verfügbaren Arbeiten. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine komplette Liste zu. Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

Rudolf Hradil Biografie

1925
geboren in Salzburg

1947-1951
Studium an der Akademie der bildenden Künste, Wien (bei Robin C. Andersen, Herbert Boeckl, Albert Paris Gütersloh)

In den Semesterferien bei Anton Kolig in Nötsch/Gailtal

1951/52
Paris Stipendium; Studium im Atelier Fernand Léger

1963
Steipendium am Österreichischen Kulturinstitut, Rom

seit 1964
Mitglied der Secession, Wien

1981/82 u. 1984
Lehrauftrag an der Internationalen Sommerakademie, Salzburg, Klasse für Radierung

1989
Lehrauftrag an der Internationalen Sommerakademie, Salzburg, Klasse für Aquarellmalerei

2005
Goldenes Ehrenzeichen des Landes Salzburg

2007
gestorben in Wien

 

Anfrage