Künstler der Galerie 422 (G-K)

MARTHA JUNGWIRTH

 Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine Liste von Werken von Martha Jungwirth zu.

Martha Jungwirth Portrait

Martha Jungwirth Portrait


Die 1940 in Wien geborene Künstlerin Martha Jungwirth gehört zu den wenigen österreichischen Künstlerinnen, die auch international mit ihrem Schaffen bekannt wurden. Diese internationale Bekanntheit geht bei Jungwirth, die 1956 bis 1963 an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien studierte und 1967 bereits einen Lehrauftrag an dieser Schule erhielt (bis 1977) aber auch darauf zurück, daß sie sich gemeinam mit anderen Künstlern 1968 in einer "Wirklichkeiten" benannten Ausstellung gegen das allgemein vorherrschende Informel auflehnte. Diese Künstler, es waren neben Martha Jungwirth auch Franz Ringel, Peter Pongratz, Wolfgang Herzig, Robert Zeppel-Sperl und Kurt Kocherscheidt, wollten die, ihrer Meinung nach gesellschaftsrelevantere Ausdruckmöglichkeit der realistischen, im Gegensatz zur abstrakten Malerei aufzeigen. Martha Jungwirth war in dieser Gruppe von Künstlern, die sich nie wirklich zu einer Gruppe zusammengeschlossen hat, immer eine Ausnahme, da ihre Malerei immer an der Grenze zwischen abstrakter und gegenständlicher Malerei angesiedelt war. In den 60er Jahren ging Martha Jungwirth für einige Monate nach New York. Nach Österreich zurückgekehrt wurden ihre Werke immer wieder in großen Ausstellungen gezeigt, u.a. auf der "documenta VI und VII”. Martha Jungwirth lebt und arbeitet heute in Wien und Neumarkt an der Raab.

Das Foto zeigt Martha Jungwirth gemeinsam mit Erika und Dr. Wieland Schmied anlässlich der gemeinsamen Ausstellung 2012 in der Galerie422.

Martha Jungwirth Biografie


1940    
geboren in Wien


1956    
Diplom an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien


1964-1967    
Verleihung des Theodor-Körner-Preises und des Juan-Miro-Preises


1967-1977    
Lehrtätigkeit an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien


1968    
Gründungsmitglied der Künstlergruppe WIRKLICHKEITEN in der Secession, Wien (zusammen mit Herzig, Kocherscheidt, Pongratz, Ringel, Zeppel-Sperl)


1977    
Teilnahme an der DOCUMENTA 6 in Kassel


1980    
DAAD Stipendium in Berlin


1992    
Lehrtätigkeit an der Salzburger Sommerakademie


1993    
Lehrtätigkeit an der Sommerakademie in Berlin Künstlerhaus Klagenfurt

2012
Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst

Anfrage